Brandeinsatz

( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details:

Hehner Straße / Holt
Datum: 21.12.2018
Alarmierungszeit: 21:22 Uhr
Alarmierungsart: DME
eingesetzte Kräfte :

FRW 1
    FRW 2
      FF Stadtmitte
      Fahrzeugaufgebot   HLF 20/16

      Einsatzbericht :

      Mönchengladbach-Holt 21.12.2018 21:20 Uhr Hehner Straße 162 (ots) - Gegen 21:20 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in einem Mehrfamilienhaus mit sieben Parteien an der Hehner Straße im Ortsteil Holt aus. Die meldende Person war durch den Alarm eines Rauchwarnmelders auf eine Rauchentwicklung im Haus aufmerksam geworden. Die genaue Herkunft des Rauches war zunächst unklar. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war von außen im Dachbereich des dreieinhalb geschossigen Gebäudes und des Nachbarhauses eine starke Rauchentwicklung feststellbar. Die Hausbewohner der oberen Wohnungen hatten sich bereits eigenständig ins Freie begeben und wurden während des Einsatzes in einem Bus der Feuerwehr betreut. Die Mieter der übrigen Wohnungen konnten dort verbleiben, da der Treppenraum von der Feuerwehr mit Lüftern rauchfrei gehalten werden konnte. Die Feuerwehr setzte mehrere Trupps im Innenangriff ein. Ein Trupp unter Atemschutz wurde mit einem C-Rohr zur Erkundung im Dachgeschoss eingesetzt, wo dann der Brand im Bereich des Spitzbodens schnell lokalisiert und mit den Löschmaßnahmen begonnen werden konnte. Ein weiterer Trupp wurde zur Absicherung im Dachgeschoss des direkt angrenzenden Nachbargebäudes eingesetzt, um ein mögliches Übergreifen des Feuers dort zu verhindern. Dieser Trupp musste zum Glück nicht tätig werden. Der Brand war nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Zusätzlich wurde ein weiteres C-Rohr von einem Trupp über eine Drehleiter von außen über dem betroffenen Dachbereich eingesetzt. Dabei wurden die Dachziegel teilweise großflächig entfernt, um darunter vorhandene Glutnester sowohl mit Wasser, als auch mit Löschschaum abzulöschen. Der Dachstuhl und die Holzdecke des Spitzbodens wurden durch den Brand zum Teil stark beschädigt. Die direkt unterhalb des Brandherdes gelegene, zurzeit leerstehende Dachgeschosswohnung wurde vom eingesetzten Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Alle Hausbewohner blieben unverletzt. Im Bereich der Einsatzstelle war die Hehner Straße während des Feuerwehreinsatzes für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Einsatzstelle wurde von der Polizei zwecks weiterer Ermittlungen zur Schadensursache und Schadenshöhe übernommen. Zum Einsatz kamen Kräfte der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk) und II (Holt) der Berufsfeuerwehr, die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst und Führungsdienst der Feuerwehr.

      Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens

       
      Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
      Ok