Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
50 Brunnenstr Mo. 19.12. / 18:00

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,MTF-FW Schule FW 1, 2 und 3, FF Rheindahlen, ASB

Am Montagabend ist die Feuerwehr zu einem Hausbrand auf der Brunnenstraße gerufen worden, der sich dann zu einem Großeinsatz entwickelte. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen Flammen aus allen Fenstern des 2. Obergeschosses sowie des Spitzbodens des Mehrfamilienhauses. Die anwesenden Bewohner hatten sich zum Glück noch rechtzeitig selbst retten können, drei von ihnen wurden mit einer Rauchvergiftung in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr startete einen umfangreichen Löschangriff mit drei Trupps und zwei Drehleitern. Der Löscheinsatz gestaltete sich schwierig, da in den besagten Geschossen auch im rückwärtigen Bereich Räumlichkeiten eines Anbaus brannten. Der endgültige Löscherfolg konnte erst erreicht werden, nachdem die Feuerwehrleute das Dach abgedeckt hatten; immer wieder mussten aufflackernde Glutnester abgelöscht werden. Ein Übergreifen des Feuers auf die beiden Nachbargebäude konnte verhindert werden. Das Brandhaus ist unbewohnbar, die Brunnenstr. war stundenlang gesperrt.

Einsatzleiter: Brandamtmann Thorsten Gornik, Brandoberinspektor Heinrich Roemgens und Brandoberinspektor Christoph Wellen

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

 

Technische Hilfeleistung

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
49 Aachenerstr. Fr. 09.12. / 14:10

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,LF 16 TS FW 1,2 und 3, SEG Gefahrgut, IuK Gruppe, Fachberater Chemie, A- und B-Dienst

Am Freitagmittag kam es auf dem Betriebsgelände der Firma Overlack im
Ortsteil Holt aus noch ungeklärter Ursache zur Vermischung dreier Chemikalien.
Die Stoffe wurden in einen 800 Liter fassenden Kunststoffbehälter
gefüllt und begannen dort zu reagieren. Beim Eintreffen der ersten Kräfte
vor Ort war das Behältnis bereist aufgebläht, durch die chemische Reaktion
erwärmt und drohte zu bersten.
Die Einsatzkräfte konnten durch den Einsatz von Chemikalienschutzanzügen
das Fass entlasten und so ein Platzen des Behälters vermeiden. Danach
wurde die gefährliche Stoffmischung mit Wasser soweit verdünnt,
dass keine akute Gefahr mehr bestand. Die Einsatzkräfte mussten nach Ihrem
Einsatz im Gefahrenbereich durch die Spezialkräfte der Dekontaminationseinheit
gereinigt werden.

Für die Dauer des Einsatzes mussten Aachener- sowie Karstrasse gesperrt
werden.

Einsatzleiter: BA Schillers
Fachberater: BD Schattka

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
48 Berliner Platz Di. 06.12. / 23:20

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,LF16TS LZ FW 1

Die FF konnte die Alarmfahrt abbrechen.

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
47 Severingstr. Sa. 03.12. / 09:53

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW 1

Angebranntes Essen

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
46 Hohlstr. Fr. 25.11. / 20:31

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,LF16TS LZ FW 3, HLF FW 2

-

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
45 Berger End Do. 17.11. / 06:43

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW 1, HLF FW 2

Angebranntes Essen

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
44 Johann-Peter-Boelling-Platz Mi. 16.11. / 03:02

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,LF 16 TS LZ FW 1, LZ FW 2,WLF+AB-Atemschutz, B-Dienst

In den frühen Morgenstunden gegen 03:02 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand am Johann-Peter-Boelling-Platz 5 gemeldet.

Beim Eintreffen stand der Dachstuhl des leerstehenden Gebäudes in Brand. Die eingeleitete Menschenrettung konnte in eine ausschließliche Brandbekämpfung umstrukturiert werden, da sich keine Personen im Gebäude aufhielten. Zur Brandbekämpfung wurden dann Wenderohre über zwei Drehleitern eingesetzt. Der weitere Innenangriff mit C-Rohren wurde durch insgesamt 5 Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz durchgeführt.

Die Kriminalpolizei hat hier die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einsatzleiter: BOI Carsten Kommer BA Andreas Schillers

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

 

Technische Hilfeleistung

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
43 Ludwig-Weber-Str. Sa. 05.11. / 19:18

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,LF 16 TS LZ FW 1, HLF FW 2,WLF+AB-Atemschutz sowie AB-Gefahrgut, B-Dienst

Mit dem Alarmstichwort „T1_Gasgeruch“ wurde von der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach um 19:07 Uhr die Grundeinheit der Feuer- und Rettungswache I zum Krankenhaus Bethesta alarmiert. Im dortigen Schwesternwohnheim wurde starker Gasgeruch war genommen. Im Treppenraum wurden Ammoniakdämpfe festgestellt. Diese Dämpfe entstanden durch eine Leckage in einem Kühlschrank. Der zuständige Einsatzleiter ließ aufgrund der ersten Erkundungsergebnisse weitere Kräfte der Feuer- und Rettungswache II, der Freiwilligen Feuerwehreinheit Stadtmitte und des Führungsdienstes alarmieren. Die weiteren Einsatzmaßnahmen wurden auch mit einem Fachberater Chemie der Feuerwehr Mönchengladbach abgestimmt.

Die Bewohner des Schwesternwohnheimes mussten den gefährdeten Bereich verlassen. Der defekte Kühleschrank wurde geborgen und abgedichtet. Die Feuerwehr ging unter Schutzanzügen in den Gefahrenbereich vor und konnte ausgelaufene Stoffe durch ein spezielles Bindemittel der Feuerwehr aufnehmen und fachgerecht entsorgen. Der Treppenraum und die betroffene Wohnung wurden mit mehreren Lüftungsgeräten von den stark riechenden Ammoniakdämpfen befreit. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Einsatzleiter: BA Martin Bonn, BOI Bernd Kretschmann Fachberater Chemie: BD Dirk Schattka

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
42 Marktstieg Di. 01.11. / 00:24

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
- LZ FW 1, HLF FW 2

-

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
41 Kampsheide Sa. 29.10. / 15:43

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW 1, HLF FW 2

-

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
40 Poehter Weg Mo. 24.10. / 19:12

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS LZ FW 2, HLF FW 1

Am heutigen Abend kam es auf dem Poether Weg aus unbekannter Ursache zum Brand einer Gastherme. Die Bewohner des Hauses wurden durch einen Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam. Sie sperrten sofort den Gashaupthahn im Keller ab und unternahmen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher und einem Wasserschlauch Löschversuche. Hierbei atmeten sie Brandrauch ein. Alle drei Bewohner des Hauses wurden durch den Notarzt der Feuerwehr notfallmäßig untersucht. Einer musste aufgrund seiner Vorerkrankungen mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert werden. Durch die Feuerwehr fanden abschließend Nachlöscharbeiten statt.

Einsatzleiter: Heinrich Roemgens

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
39 Carl Diem Str. So. 16.10. / 04:09

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16,LF 16 TS Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr/Rettungsdienste Mönchengladbach sowie umliegender Kreise.

Um 03:25 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Altenheim auf der Carl-Diem-Str. gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das 3. und 4. Obergeschoss verraucht. Die Bewohner der 3 Etage sowie der 4. Etage mussten evakuiert werden. Parallel dazu wurde der Brand bekämpft, den man in einem Abstellraum lokalisiert hatte. Der Brand ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. 20 Trupps unter schwerem Atemschutz, die von der Feuerwehr eingesetzt wurden, evakuierten insgesamt 20 Personen aus dem Objekt . 14 der evakuierten Personen kamen in umliegende Krankenhäuser und ins Krankenhaus Wegberg unter. 6 Personen konnten später wieder im Altenheim untergebracht werden. Die 4. Etage des Pflegeheims ist nicht mehr bewohn- bzw. benutzbar. Zusätzlich zu den Einsatzkräften wurde der Feuerschutzdezernent Peter Holzenleuchter zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt waren ca. 120 Einsatzkräfte im Einsatz.

Einsatzleiter: Ltd. BD Jörg Lampe, BAR Günter Gradowski

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
38 Blumenbergerstr. Sa. 08.10. / 11:08

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW 2, HLF FW 1 ; B-Dienst

Am Samstagmorgen erhielt die Leitstelle der Feuerwehr und Rettungsdienstes die Meldung, dass aus den Lichtschächten des Stammhauses der Firma Schlafhorst dichter Rauch empor steigt. Hierauf gab die Leitstelle auf den zuständigen Wachen Alarm. Bei der ersten Erkundung wurde schnell klar, dass es sich um Wasserdampf handelte, der aus Kesselhaus unter dem Stammhaus drang. Es wurde jedoch noch der Kesselhauswärter vermisst, der damit beauftragt war die Heizungsanlagen des Firmenkomplexes in Betrieb zu nehmen. Die Feuerwehr ging von einem Betriebsunfall aus und stellte einen Notarzt und den Rettungswagen für den vermissten Kesselhauswärter unmittelbar bereit. Nach etwa zwanzig Minuten kam der Kesselhauswärter aus einem anliegenden Gebäude, in dem er die Heizungsanlage in Betrieb genommen hatte. Im Kesselhaus war lediglich ein Ventil undicht und ließ den Wasserdampf ab. Während des Einsatzes wurde die Blumenberger Straße stadteinwärts für den Verkehr zeitweise gesperrt.

Einsatzleiter: BA Sven Hoffknecht BOI Heinrich Roemgens

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
37 Lürriperstr. Mo. 03.10. / 18:39

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS, MTF FW-Schule LZ FW 1, LZ FW 2,HLF FW 3. FF-Neuwerk,FF-Günhoven/Kothausen, IUK-Gruppe, ASB

Gegen 17.45 Uhr wurde die FW MG zu einem Lagerhallenbrand an der Lürriper Straße alarmiert. Dort brannte eine leerstehende Halle von ca. 1200 Quadratmetern in voller Ausdehnung. Die Dachhaut des Gebäudes war bereits vom Feuer durchbrochen. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte war schon eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Personen waren nicht in der Halle. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten gestaltete sich der Löschangriff äußerst schwierig. Insgesamt wurden durch die 85 Kräfte zwei B-Rohre, ein Wenderohr über die Drehleiter und fünf C-Rohre eingesetzt. Zum Löschen der Brandnester in der Zwischendecke musste diese mit Schaum geflutet werden.

Einsatzleiter: BD Schattka, BAR Gradowski

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach


Wachbesetzung

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
36 Wachbesetzung FW2 Sa. 17.09. / 09:00

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16 Schule -

Bewältigung eines Chemieunfalls Samstag, 17.09.2011, Industriegebiet Mönchengladbach-Rheindahlen Am Samstag, den 17.09.2011 wird ab 9.30 Uhr eine Übung der Feuerwehr auf dem Gelände der Firma Rhenus Lub an der Erkelenzer Straße stattfinden. ÜBUNGSLAGE: Auf dem Gelände ist es bei Verladearbeiten zur Beschädigung eines Behälters und damit zur unbeabsichtigten Freisetzung von Lösemittel gekommen. Das Ziel dieser Einsatzübung ist neben dem Abdichten der Leckage auch die überörtliche Zusammenarbeit mit Einsatzkräften aus den benachbarten Kreisen Viersen und Neuss. Die Sondereinsatzgruppe Gefahrgut der Feuerwehr Mönchengladbach ist für das Abdichten der Leckage, für das Aufnehmen ausgetretener Flüssigkeit, die Dekontamination (Reinigung) der eingesetzten Kräfte und die Messung von freigesetzten Konzentrationen zuständig. Hier kommen im Gefährdungsbereich Chemiekalienschutzanzüge (gas- und flüssigkeitsdicht) und weiteres Spezialgerät zum Einsatz. Erstmals wird der neue Abrollbehälter zur Verletzten-Dekontamination (VDekon) eingesetzt. Für die Personalverstärkung kommen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kempen (Kreis VIE) zum Einsatz. Die Messgruppe der Feuerwehr Mönchengladbach wird durch je ein Messfahrzeug der Feuerwehren Viersen (Kreis VIE) und Kaarst (Rhein-Kreis Neuss) ergänzt. Zusätzlich werden verschiedene Systeme zur Prognose einer Chemikalienausbreitung in der Umgebung u.a. mit Unterstützung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) getestet.
 

Übungsleitung: Branddirektor Dirk Schattka

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
35 Regentenstr. Fr. 02.09. / 23:49

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS LZ FW 1, HLF FW 2

Kein Einsatz für die FF.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
34 Ludwig Weber-Str. Mi. 31.08. / 21:11

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS LZ FW 1, HLF FW 2

-


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
33 Duvenstr. Do. 25.08. / 00:22

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS DLK FWII, AB-AS, LZ FW III, FF Odenkirchen, FF Wickrath, THW

25.08.2011, 00:22 Uhr, Duvenstrasse, Odenkirchen

Am 25.08.2011 brannte eine ca. 20 m x 50 m große leerstehende Halle auf einer Industriebrache an der Duvenstrasse komplett aus. Der Brand wurde der Leitstelle der Feuerwehr um 00:22 Uhr durch einen Notruf gemeldet.

Im Einsatz waren die Feuerwachen II und III der Berufsfeuerwehr inklusive dem Führungsdienst sowie die Freiwilligen Feuerwehreinheiten Odenkirchen, Stadtmitte, Wickrath und das THW.

Die betroffene Halle grenzte an die Duvenstraße. Durch die starke Hitzeentwicklung ist ein Teil der Mauer auf den Gehweg gestürzt. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten mussten Teile der abgebrannten Halle eingerissen werden um die restlichen Glutnester ablöschen zu können. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Duvenstrasse ist derzeitig im betroffenen Bereich gesperrt.

Einsatzleiter: BR Dietmar Grabinger

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
32 Staufenstr. Do. 18.08. / 19:19

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS LZ FW I

Kein Einsatz für die FF, FF konnte nach kurzer Bereitstellung wieder Einrücken.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
31 Bergerstr. Fr. 12.08. / 22:46

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS LZ FW 2, HLF FW1

Kein Einsatz für die FF, FF konnte nach kurzer Bereitstellung wieder Einrücken.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
30 Brunnenstr. So. 24.07. / 14:12

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF16/TS LZ FW II

Kein Einsatz für die FF erforderlich.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
29 Viersener Str. Sa. 09.07. / 23:48

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW 1, HLF FW 2

Brand eines Müllcontainers


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
28 Albertusstr Sa. 09.07. / 14:09

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW 1

Angebranntes Essen.


Technische Hilfeleistung

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
27 Europaplatz Sa. 09.07. / 10:50

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW 1

Blinder Alarm


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
26 Rönneter Mo. 04.07. / 00:45

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW 2

Es brannte eine Gartenlaube in voller Ausdehnung.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
25 Lüpertzender Str. / Musikschule Fr. 18.06. / 20:42

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
- LZ FW1, HLF FW2

Keine Ausfahrt, da schon vorher der Einsatz der FF abbestellt wurde.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
24 Hensenweg Mi. 15.06. / 17:52

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW1, HLF FW2

Einsatzfahrt abgebrochen


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
23 Bleichstr. So. 05.06. / 09:49

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1, HLF FW2

Kein Einsatz für die FF, FF konnte nach kurzer Bereitstellung wieder Einrücken.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
22 Wienenfeldstr. Sa. 21.05. / 22:56

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW1, HLF FW2

Angebranntes Essen


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
21 Hehnerholt Do. 12.05. / 23:38

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW2, HLF FW1

Defekt in einer Klimaanlage. Kein Einsatz für die Feuerwehr. FF konnte Alarmfahrt Abbrechen.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
20 Annakirchstr. Di. 10.05. / 2:23

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1, HLF FW2

Brand eines Einfamilienhauses Annakirchstraße, Windberg

Eingesetzt waren die Feuerwache 1, die Feuerwache 2, die Einheit Stadtmitte, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst der Feuerwehr. Um 2:23 Uhr, wurde die Feuerwehr zur Annakirchstraße nach Mönchengladbach - Windberg gerufen. Dort war eine starke Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte diese Meldung bestätigt werden. Es brannte im Erdgeschoss eines zurzeit unbewohnten Einfamilienhauses. Es wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Der Trupp konnte schnell den Brandherd ausfindig machen, welcher sofort abgelöscht wurde. Das Komplette Gebäude wurde anschließend mit einem Überdrucklüfter entraucht. Nachdem das Gebäude rauchfrei war, wurden die Räumlichkeiten nochmals kontrolliert. Anschließend wurde die Einsatzstelle über die Polizei an den Nutzer übergeben.

Einsatzleiter: BOI Bernd Kretschmann

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchangladbach


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
19 Hindenburgstr So. 08.05. / 22:50

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW2, HLF FW1

Defekt in einer Heizungsanlage.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
18 Luisenhof Fr. 06.05. / 23:08

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW2, HLF FW1, B-Dienst

Böswillige Alamierung


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
17 Burggrafenstr. So. 24.04. / 20:40

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW2

Feuer vor eintreffen der Feuerwehr gelöscht.


Technische Hilfeleistung

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
16 Thomas-Mann Str. So. 24.04. / 16:03

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS RTW FW II

Eingeschlossene Person im Aufzug.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
15 Rathausstr. Sa. 23.04. / 22:22

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1

Es handeltete sich um ein genehmigtes Osterfeuer, keine Maßnahme von seitens der FF erforderlich.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
14 Europaplatz Fr. 22.04. / 16:01

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1

Es brannte ein Klohäusschen. Ein Artikel zu dem Einsatz ist in der Rheinischen Post am 22.04.2011 erschienen. Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://ff-stadtmitte24.de/images/brand_april2011


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
13 Blumbergerstr. Sa. 17.04. / 20:10

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW2

Für die FF kein Einsatz erforderlich gewesen.


Wachbesetzung

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
12 Gingterstr. 36 ( Gerätehaus ) Mi. 13.04. / 09:30

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 Reserve DLK ( durch Berufsfeuerwehrleute besetzt) und RTW FW II

Aufgrund einer Bombenentschärfung, wurde in Rücksprache mit der Einheit, für den Zeitraum der Entschärfung das HLF im Gerätehaus besetzt.

Weitere Informationen hierzu folgen.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
11 Brunnenstraße Sa. 02.04. / 16:20

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW2, HLF FW3

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
10 Waldhausener Str. Di. 29.03. / 19:08

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1, HLF FW2, LF 24 FF Rheindahlen

Kein Einsatz für die FF,Alarmfahrt abgebrochen.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
9 Hindenburgstr. Sa. 26.03. / 15:50

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW1, HLF FW2

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
8 Brunnenstr. Fr. 18.03. / 21:25

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW2

Keine Feststellung vor Ort.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
7 Oskar-Kühlen Str. Sa. 26.02. / 17:46

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1, HLF FW2

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
6 Brunnenstr Sa. 26.02. / 02:37

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW2, HLF FW3

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
5 Am Steinberg Mi. 02.02. / 03:51

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16 LZ FW1, HLF FW2, AB-AS, B-Dienst

Am 02.02.2011 brannte eine Dachwohnung eines 4-geschossigen Wohnhauses Am Steinberg komplett aus. Der Brand wurde der Leitstelle der Feuerwehr um 03:51 Uhr durch die Mie-terin der Dachgeschoßwohnung gemeldet. Auf Grund der konkreten Meldung wurde direkt die zuständige Feuerwache, eine weiteres Löschfahrzeug sowie die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits schon die Flammen aus dem Dach des Hauses. Der Übergriff des Feuers auf die angrenzenden Häuser konnte durch das rasche eingreifen der Einsatzkräfte verhindert werden. Vier Trupps unter Atemschutz gingen zur Brandbekämpfung in die Dachgeschoßwohnung vor. Je ein weiterer Trupp kontrollierte die angrenzenden Häuser und deren Wohnungen von innen. Die Wohnung und der Dachstuhl konnten nicht ge-halten werden. Die 41-jährige Bewohnerin konnte sich selbst aus der Wohnung retten. Sie mussten, jedoch wegen des Verdachtes großen Mengen von Rauchgase eingeatmet zu haben, zur Beobachtung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Weitere Bewohner des Hauses und der beiden angrenzenden Häuser mussten während der Löscharbeiten ihre Wohnungen verlassen. Die Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften vier Stunden im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
4 Oststr Sa. 29.01. / 21:38

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1, HLF FW2, AB-AS, LZ FW3, B-Dienst, FF Neuwerk, DRK, ASB

Am 29.01.2011 brannten der Dachstuhl und die im Dachstuhl liegende Wohnung eines 3,5-geschossigen Wohnhauses an der Oststraße komplett aus. Der Brand wurde der Leitstelle der Feuerwehr um 21:06 Uhr durch die Mieterin der Dachgeschoßwohnung gemeldet. Auf Grund der konkreten Meldung wurde direkt die zuständige Feuerwache, eine weiteres Löschfahrzeug sowie die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen jedoch schon die Flammen aus dem Dach des Hauses, worauf direkt die Alarmstufe erhöht eine weitere Feuerwache und die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert wurde. Der Übergriff des Feuers auf die angrenzenden Häuser konnte nur durch den unmittelbaren Einsatz von zwei Drehleitern verhindert werden. Vier Trupps unter Atemschutz gingen zur Brandbekämpfung in die Dachgeschoßwohnung vor. Je ein weiterer Trupp kontrollierte die angrenzenden Häuser und deren Wohnungen von innen. Die Wohnung und der Dachstuhl konnten nicht gehalten werden. Der Übergriff auf die benachbarten Häuser und die darunter liegenden Wohnungen wurde vermieden. Durch herunterfallende Dachziegel wurden mehrere auf der Strasse stehende Autos teilweise massiv beschädigt und Einsatzkräfte der Feuerwehr gefährdet. Die 35-jährige Bewohnerin und ihre 35-jährige Bekannte konnten die Wohnung unverletzt verlassen. Sie mussten, jedoch wegen des Verdachtes großen Mengen von Rauchgase eingeatmet zu haben, zur Beobachtung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Weitere Bewohner des Hauses und der beiden angrenzenden Häuser mussten während der Löscharbeiten ihre Wohnungen verlassen. Zur Betreuung der Bewohner wurden ein Bus der NVV AG und Kräfte der Betreuungseinheiten der Hilfsorganisationen alarmiert. Die Feuerwehr war mit 63 Einsatzkräften vier Stunden im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Oststraße und die umliegenden Straßen wurden während der Dauer der Brandbekämpfung durch die Polizei gesperrt.

Quelle: Feuerwehr Mönchengladbach


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
3 Karmannstr Sa. 29.01. / 06:26

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW1, HLF FW2

FF konnte nach Rücksprache mit dem C-Dienst die Alarmfahrt abbrechen.


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
2 Brunnenstr Sa. 22.01. / 20:11

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
HLF 20/16, LF 16 TS LZ FW3, HLF FW2

-


Brandeinsatz

 
Einsatznummer Einsatzort Datum / Uhrzeit
1 Erlenstr. So. 16.01. / 11:02

Fahrzeuge FF Stadtmitte Weitere Einsatzkräfte
LF 16 LZ FW2, HLF FW3

FF konnte die Alarmfahrt nach Rücksprache mit dem C-Dienst abbrechen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen