Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
57Hesperstr.So. 16.12. / 21:40

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW 1, HLF FW 2

-

Wachbesetzung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
56FW2 - PfingsgrabenMi. 05.12. / 13:30

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSFF Rheindahlen

Wachbesetzung wegen eines Einsatzes der BF auf der Unterheydenerstr. (Siehe Bericht BF www.feuerwehr-mg.de)

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
55EngelsholtSa. 17.11. / 15:04

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF-

nicht angemeldetes Nutzfeuer

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
54BirkenalleeSa. 10.11. / 17:58

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF,LF16TSLZ FW 1

Küchenbrand

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
53RönneterwinkelSa. 10.11. / 17:29

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW 2

Laubenbrand

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
52RegentenstrDi. 06.11. / 21:47

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW 1

Angebranntes Essen

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
51Kabelstr.So. 28.10. / 13:40

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW 2

Es brannte in einer Schrottpresse

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
50Erkelenzerstr.Mo. 22.10. / 11:15

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFFW 2, FW 3, AB-AS, AB-Schaum, Alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Mönchengladbach, ASB, Johaniter, MHD, THW, Sowie Kräfte mit Schaummittelbehältern und Atemschutzgeräten aus Erkelenz, Viersen, Duisburg, Krefeld und Düsseldorf, ebenfalls der Ab-Lüfter aus Düsseldorf

Auslösung von Kräften an der Einsatzstelle der brenneden Müllsortierhalle

Wachbesetzung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
49FW2 - PfingsgrabenSo. 21.10. / 22:58

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS-

Erneute Wachbesetzung der Feuerwache 2 wegen eines Großbrand in Rheindahlen

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
48Erkelenzerstr.So. 21.10. / 15:51

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSFW 2, FW 3, AB-AS, AB-Schaum, Alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Mönchengladbach, ASB, JUH, MHD, THW, Sowie Kräfte mit Schaummittelbehältern und Atemschutzgeräten aus Erkelenz, Viersen, Duisburg, Krefeld und Düsseldorf, ebenfalls der AB-Lüfter aus Düsseldorf

Brand in einer Müllsortierhalle. Bericht folgt...

Technische Hilfeleistung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
47BAB 61So. 21.10. / 14:07

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSFF-Hardt,ELW FW 1, DLK FW 1, Rettungsdienst

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Wachbestzung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
46FW2 - PfingsgrabenSo. 21.10. / 11:21

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS-

Wachbesetung der Feuerwache 2

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
45Brunnenstr.Di. 16.10. / 20:37

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW 2, HLF FW 1

-

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
44Aachener Str.So. 07.10. / 07:28

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 2, HLF FW 1

Eingesetzt waren die Feuerwache 1 und 2, Führungsdienst, Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte, Rettungsdienst, insgesamt 29 Einsatzkräfte Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand gerufen. Aus einem Kellerfenster schlugen Flammen und Rauch. Die drei im Haus befindlichen Personen hatten selber aus dem Haus fliehen können. Sie wurden vom Rettungsdienst der Feuerwehr gesichtet und zwei von ihnen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gefahren. Der Brand konnte zügig gelöscht werden.

Das Gebäude ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar und wurde von der Polizei zur Brandursachenermittlung beschlagnahmt.

Einsatzleiter: BAR Günter Gradowski

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
43Regentenstr.So. 30.09. / 18:02

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 1

-

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
42WaldhausenerstrSo. 23.09. / 01:37

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 1

Böswillige Alarmierung

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
41Hovener Str.Mi. 19.09. / 21:27

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16 TSLZ FW 1, LZ FW 2, AB-AS, HLF FW3, FF Neuwerk, FF Giesenkirchen, I.u.K. Gruppe, Johanniter

Im Einsatz befanden sich die Feuer- und Rettungswachen I, II, III , die Freiwilligen Feuerwehreinheiten: Neuwerk, Stadtmitte, Giesenkirchen, Hardt, Rheindahlen, sowie die Informations- u. Kommunikationsgruppe der freiwilligen Feuerwehr, die Versorgungseinheit der Johanniter Unfallhilfe und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Die Feuerwehr Mönchengladbach wurde am Mittwochabend zu einem Gebäudebrand an der Hovener Str. in Bettrath alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus einer ca. 20 X 50 Meter großen Halle. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass ein ca. 20 X 5 Meter großer Hallenbereich im Vollbrand stand. Angrenzende Gebäudeteile waren akut von einer Ausbreitung des Brandes bedroht. Aufgrund der engen Bebauung und zahlreichen Anbauten, gestalteten sich die Löscharbeiten sehr schwierig. Da der brennende Hallenbereich Einsturzgefährdet war, konnte kein Innenangriff durchgeführt werden. Trotzdem wurde durch einen massiven Löschangriff eine Brandausbreitung auf weitere Hallenteile verhindert. Insgesamt wurden 2 Wenderohre über Drehleitern, 1 Wasserwerfer sowie 6 C- Rohre eingesetzt. Nach dem das Feuer unter Kontrolle war, wurden die letzten Brandnester mittels Löschschaum abgedeckt. Zur weiteren Beobachtung der Einsatzstelle wurde eine Brandwache vor Ort belassen. Die Brandursache ist zurzeit noch nicht geklärt und wird durch die Polizei ermittelt. Einsatzleiter: BA Klaus Vieten

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
40Vitusstraße Mo. 17.09. / 19:24

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16 TSLZ FW 2

Angebranntes Essen

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
39Hehner Str. Fr. 31.08. / 00:22

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16 TSLZ FW 2, HLF FW 3

Angebranntes Essen

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
38Am Borussia ParkDi. 21.08. / 19:26

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16 TSLZ FW 2

Kein Einsatz für die FF

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
37Donkerstr.Mo. 20.08. / 18:54

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16 TSLZ FW 1, HLF FW 2, AB-AS, TLF, FF Neuwerk, ASB, Johanniter

Gegen 18:31 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein Brand einer Strohmiete an der Donkerstraße gemeldet. Die Leitstelle entsandte darauf hin den zuständigen Löschzug der Feuerwache I in Neuwerk, ein zusätzliches Löschfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwache II in Holt, die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Neuwerk und Stadtmitte sowie den Führungsdienst der Feuerwehr. Der Rettungsdienst der Feuerwehr war mit insgesamt zwei Rettungswagen an der Einsatzstelle. Die Versorgung mit ausreichendem Trinkwasser wurde für die Einsatzkräfte durch den ASB sichergestellt.

Beim Eintreffen brannte eine Strohmiete aus Strohballen die eine Höhe von ca. 5 m und eine Fläche von ca. 200 m2 hatte, in voller Ausdehnung. Aufgrund der räumlichen Nähe zu Reitstall und dem angrenzenden Holzlager wurde sofort ein unfassender Löschangriff gestartet. Diese aufgebauten Riegelstellungen verhinderten eine weitere Ausbreitung des Brandes. Zum endgültigen Ablöschen der Strohballen wurde die Strohmiete mit einem Radlader auf ein freies Feldstück umgesetzt.

Einsatzleiter: BOI Manfred Keutgen BA Andreas Schillers

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
36AbteistrFr. 17.08. / 18:04

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16 TSLZ FW 1

Feuer im Aufzug

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
35StationswegDo. 16.08. / 13:13

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 2, HLF FW 1

-

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
34Brunnenstr.So. 05.08. / 16:09

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 2, HLF FW 1

Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswachen I und II, die FF Stadtmitte und der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus auf der Brunnenstraße 78 im Ortsteil Dahl wurde heute gegen 16:12 Uhr ein Bewohner verletzt. Es brannte ein Elektrogerät aus noch ungeklärter Ursache. Aus der Straße war leichte Rauchentwicklung erkennbar. Die Feuerwehr führte die beiden Bewohner der Brandwohnung aus ihrer Wohnung ins Freie und versorgte diese rettungsdienstlich noch an der Einsatzstelle. Beide hatten Brandrauch eingeatmet. Wegen des Brandrauches, der aufregende Situation und verschiedenen Vorerkrankungen musste eine Person ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zu dem brennenden Elektrogerät und löschte dieses mit einem Kleinlöschgerät ab. Die Wohnung und der Treppenraum wurden mit Hilfe eines Lüftungsgerätes entraucht. Die Wohnung blieb weiterhin bewohnbar und der Sachschaden konnte gering gehalten werden. Auch die drei Haustiere, die sich in der Wohnung zum Zeitpunkt des Brandes aufgehalten hatten, blieben zur Freude der Hausbewohner unverletzt. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass das Einatmen von Brandrauch tödlich enden kann. Rufen Sie im Brandfall zuerst die Feuerwehr an, schließen Sie die Tür zum Brandraum und verlassen Sie die Wohnung. Weisen Sie die Feuerwehr ein und versuchen Sie nicht einen Wohnungsbrand selber zu löschen.

Einsatzleiter: Brandamtmann Martin Bonn Brandoberinspektor Hans-Günther Spinnen

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
33Unterestr.Mo. 30.07. / 00:56

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 2

Feuer in Garage

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
32Hehner StrFr. 20.07. / 17:07

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TSLZ FW 2; LZ FW 1

Am späten Nachmittag hatte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses auf der Hehnerstraße ihren Herd aus unbekannter Ursache eingeschaltet und ihre Wohnung verlassen. Neben dem Herd stand ein Kunststoffbehälter mit Hundetrockenfutter, welches durch die Hitze des Herdes schmolz. Aus diesem Grund war ein starker Brandgeruch im Treppenhaus wahrnehmbar. Der Hausmeister alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Die Feuerwehr rückte vorsorglich mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr, sowie der Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, aus. Schnell konnten die Einsatzkräfte nach einer umfassenden Lageerkundung Entwarnung geben, so dass die Bewohner mit einem Schrecken davon kamen. Da die Wohnung stark verraucht war, wurde sie mit einem Druckbelüftungsgerät vom Rauch befreit.

Einsatzleiter: Heinrich Roemgens

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
31EbelshofFr. 13.07. / 22:36

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TSLZ FW 1; HLF FW 2

Kleinbrand in Keller

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
30HensenwegDo. 12.07. / 00:43

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TSLZ FW 1; HLF FW 2, AB-AS

Kellerbrand

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
29Hindenburg- Ecke BismarckstraßeSo. 04.07. / 18:22

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 1; HLF FW 2

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuerwache 1, ein Löschfahrzeug der Feuerwache 2, die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Führungsdienst. Vom Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr waren ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Gegen 18:22 Uhr meldete ein Passant auf der Bismarckstrasse über die Notrufnummer 112 eine Rauchentwicklung aus dem Keller einer Apotheke. Zeitgleich bemerkten auch die Mitarbeiter den Brandgeruch im Ladenlokal. Bei den Löschversuchen vor Eintreffen der Feuerwehr wurde eine Zivilperson leicht verletzt. Der junge Mann wurde durch den Notarzt noch an der Einsatzstelle untersucht und nach Hause entlassen.

Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr erkundeten den verrauchten Kellerbereich unter schwerem Atemschutz. So konnte die Ursache der Rauchentwicklung schnell gefunden und behoben werden. Das Feuer war in einem zur Straße liegenden Kellerschacht ausgebrochen, der entstehende Rauch wurde durch die Klimaanlage angesaugt und verteilt.

Der schwelende Unrat wurde schnell gelöscht. Nachdem im Ladenlokal einmal durchgelüftet wurde konnte der Kundenbetrieb wieder aufgenommen werden.

Einsatzleiter: BI Carsten Kommer

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
28BahnstrSo. 01.07. / 05:04

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW 2; HLF FW 1

Kellerbrand

Technische Hilfeleistung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
27Volksbadstr / Korschenbroicher StrDo. 22.06. / ....

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF-

Ast auf Gehweg

Technische Hilfeleistung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
26Compesmühlenweg.Do. 22.06. / 20:53

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF-

Umgestürzter Baum auf Haus.

Technische Hilfeleistung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
25Broicherstr.Di. 05.06. / 18:24

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSRZ FW 2; FF Broich; RTH

FF konnte nach Rückmeldung des C-Dienstes die Alarmfahrt abbrechen.

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
24Poetenberg Sa. 19.05. / 14:04

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 2; HLF FW 1

-

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
23Rathenaustr.So. 12.05. / 20:46

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW 1; HLF FW 2

Kein Einsatz für die Feuerwehr

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
22Akatienstr.So. 29.04. / 20:41

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW3; HLF FW2

-

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
21BismarkstrSa. 21.04. / 17:35

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW1; HLF FW2

Am späten Nachmittag wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand auf die Bismarckstraße gerufen. Dort hatte sich wahrscheinlich durch einen technischen Defekt einer Mehrfachsteckdose ein Feuer im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses entwickelt. Die Feuerwehr löschte den Brand in kurzer Zeit mit einem Trupp unter Atemschutz mit einer Schnellangriffsleitung. Danach wurden das Treppenhaus und die betroffene Wohnung mit zwei Hochleistungslüftern vom giftigen Rauch befreit. Zwei männliche Personen zogen sich eine Rauchvergiftung zu und wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Bismarckstraße blieb in Richtung Bismarckplatz für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Einsatzleiter: Brandoberinspektor Bernd Kretschmann

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
20Bleichstr.Fr. 20.04. / 20:26

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW1; HLF FW2

Kein Einsatz für die FF

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
19BrunnenstrSa. 14.04. / 18:24

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TSLZ FW2; HLF FW3

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
18BrunnenstrMo. 26.03. / 19:26

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TSLZ FW2, HLF FW1

Am frühen Abend wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem dreieinhalb geschossigen Mehrfamilienhaus mit vier Wohneinheiten an der Brunnenstraße im Ortsteil Dahl alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine leichte Rauchentwicklung aus Fenstern im 1. Obergeschoss erkennbar. Alle Bewohner des Hauses hatten das Gebäude bereits verlassen. Die Mieter der betroffenen Wohnung waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht anwesend. Sie hatten bei ihrer Rückkehr den Brand in der Wohnungsküche entdeckt und sofort die Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr setzte insgesamt drei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung sowie zur Kontrolle der übrigen Wohnungen ein. Der Brand konnte kurzfristig abgelöscht werden, der Treppenraum und die Brandwohnung wurden mit Überdrucklüftern rauchfrei gemacht. Aufgrund des entstandenen Schadens ist die betroffene Wohnung zurzeit nicht weiter bewohnbar. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Ermittlung der Brandursache und des Sachschadens wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Einsatzleiter: BI Meinen

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
17ErzbergerstrDo. 22.03. / 19:40

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TSLZ FW1, LZ FW2, LZ FW3, AB-Atemschutz, ELW2, FF-Rheydt, FF-Schelsen, FF-Giesenkirchen, IuK Gruppe, ASB

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Hausbrand auf der Erzberger Str. gerufen. Schon auf der Anfahrt war eine deutlich sichtbare Rauchwolke zu erkennen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drangen Feuer und Rauch aus den Fenstern des 2. Obergeschosses und dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr startete einen umfangreichen Löschangriff mit mehreren Trupps unter Atemschutz und über drei Drehleitern und konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein Nachbarhaus verhindern. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da Glutnester immer wieder aufflackerten und nur schwer zu erreichen waren. Das Dach musste fast vollständig geöffnet werden. Der Verdacht, dass sich noch eine Person im Gebäude aufhielt, bestätigte sich bis jetzt nicht. Die Erzberger Str. war wegen des Feuerwehreinsatzes stundenlang voll gesperrt. Wegen der vom Bauordnungsamt festgestellten Einsturzgefahr des Giebels wird die Volksgartenstr. einseitig gesperrt werden müssen.

Einsatzleiter: Branddirektor Dirk Schattka Brandamtmann Thorsten Gornik

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
16KrefelderstrMo. 19.03. / 14:07

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLFLZ FW1, LZ FW2, LZ FW3, FW-Kran, AB-Atemschutz, ELW2, FF-Neuwerk, IuK Gruppe

Gegen 13:57 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein Brand in einem Industriebetrieb an der Krefelder Straße 280 gemeldet. Durch eine bisher unbekannte Ursache war es zu einem Brand im Gasflaschenfreilager des Betriebes gekommen. Es brannten ca. 60 Stück Acetylendruckgasflaschen, verschiedener Größen, die dort gelagert wurden. Der Brand drohte auf weitere Druckgasflaschen überzugreifen. Durch die sofort eingeleiteten massiven Lösch- und Kühlungsmaßnahmen konnte diese Ausbreitung auf weitere Druckgasflaschen verhindert werden. Das Feuer wurde durch eine Kombination aus Pulvereinsatz und massiven Wassereinsatz gelöscht. Ständige Messungen auf eine explosionsfähige Atmosphäre verliefen negativ. Die betroffenen Druckgasflaschen wurden zur weiteren Kühlung in ein mit Wasser gefüllten Container umgelagert. Ständige Temperaturmessungen ergaben dabei, dass keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehr einzuleiten waren. Im Umkreis von 100m wurde eine großflächige Sperrung angeordnet und durch die Polizei durchgeführt. Bei diesem Einsatz wurde ein Mitarbeiter des Betriebes leicht verletzt, durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Mönchengladbacher Krankenhaus transportiert.

Einsatzleiter: Andreas Schillers

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
15HangbuschwegSa. 03.03. / 22:01

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF 16TS LZ FW3, HLF FW2

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Haus der Diakonie am Hangbuschweg gerufen. Dort brannte im Erdgeschoß ein Mülleimer, der Brandrauch hinderte die Bewohner der Obergeschosse daran, den Weg über den Treppenraum ins Freie nehmen zu können. Die Feuerwehr löschte den Mülleimer mit einem Trupp unter Atemschutz und befreite das Haus mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch. Ein Bewohner des Hauses wurde mit einer Fluchthaube ins Freie gebracht und mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus Bethesda eingeliefert.

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Christoph Wellen

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
14Lüpertzenderstr.Sa. 03.03. / 19:10

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS LZ FW1

-

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
13Mathildenstr.Sa. 03.03. / 00:09

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS LZ FW3, HLF FW2

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen.

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
12HehnSa. 25.02. / 15:25

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16 TS LZ FW1, LZ FW2, AB-Schaum, AB-Atemschutz, AB-Schlauch, LKW, HLF FW3, ASB, Weitere FF Einheiten: Hardt, Broich, Woof, IuK

Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr zum Brand einer Scheune im Zentrum von Hehn gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die Scheune im Vollbrand. Die Feuerwehr startete einen umfangreichen Löschangriff mit zwei Wenderohren über zwei Drehleitern, zwei B-Rohren und 2 C-Rohren mit Feuerwehrleuten unter Atemschutz. Das Feuer drohte auf ein Nachbargebäude überzugreifen. Um die gleichzeitig intensive Rauchentwicklung zu unterdrücken, wurde zu einem späteren Zeitpunkt der Brand mit Schaum bekämpft. Es kam durch die großräumige Rauchausbreitung zu einer Geruchsbelästigung, die bis ins Stadtzentrum wahrzunehmen war. Schließlich wurde die Scheune, in der neben einem Anhänger und einem Gabelstapler, umfangreich Stroh und Holzpellets gelagert waren, mit einem Radlader entleert und die Brandnester im Stroh auf einem nahen Feld abgelöscht. Da in Spitzenzeiten ca. 3.500 Liter Löschwasser pro Minute gebraucht wurden, war das Verlegen von etwa 1.000 Metern Schlauchleitungen erforderlich. Eine Niederspannungs-Oberleitung über der Scheune wurde zerstört und sorgte für einen Stromausfall in mehreren der Leitung nachgelagerten Häusern.

Der Eigentümer der Scheune, der noch selbst Löschversuche unternommen hatte, zog sich bei dem Brand Verbrennungen ersten und zweiten Grades sowie eine Rauchvergiftung zu und muss auch zur Zeit noch in einem Krankenhaus behandelt werden. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Wegen der langwierigen Lösch- und Ausräumarbeiten, die bis gegen 20:00 Uhr andauerten, versorgte der Arbeiter Samariter Bund (ASB) die Einsatzkräfte vor Ort mit Getränken und Essen. Die Ortsdurchfahrt Hehn war für den Zeitraum der Löscharbeiten komplett gesperrt. Das Bauordnungsamt wurde hinzugezogen, um die Statik der Scheune zu überprüfen, ebenso hinzugezogen wurden die Untere Wasserbehörde sowie die NEW zur Reparatur der unterbrochenen Stromleitung. Die Kriminalpolizei hat bereits die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einsatzleiter: Brandamtmann Thorsten Gornik

Quelle: Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
11Karmannstr.Fr. 24.02. / 23:22

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF LZ FW1

FF konnte die Alarmfahrt abbrechen.

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
10Lüperzenderstr.Mo. 20.02. / 20:34

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF LZ FW2, HLF FW1

Kein Einsatz für die Feuerwehr. FF konnte die Alarmfahrt abbrechen.

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
9Karstr.Do. 16.02. / 20:06

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF LZ FW2, HLF FW1

Brand in einem Gewerbebetrieb

 

Technische Hilfe

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
8Hohenzollernstr.Sa. 04.02. / 04:39

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS LZ FW1, Rüstwagen und Feuerwehrkran FW2, B-Dienst, FF Rheindahlen

Am frühen Samstagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die Hohenzollernstr. (Nähe Kreuzung Bismarckstr. / Höhe der Grundschule
Regentenstr.) gerufen. Wahrscheinlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit war dort ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und frontal
gegen einen Baum am Straßenrand geprallt. Dabei wurde die 24-jährige Beifahrerin im Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehr
befreite die Frau in einer umfangreichen technischen Rettungsaktion. Der Fahrer des PKW wurde mittelschwer verletzt und konnte den PKW aus
eigener Kraft verlassen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Auf Grund der Schwere ihrer Verletzungen verstarb die
Frau im Krankenhaus.Während und nach der technischen Rettung der Frau wurden auslaufende Betriebsmittel abgestreut und für den Notfall ein Trupp für eine etwaige Brandbekämpfung bereitgestellt. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wird die Einsatzstelle auch zur Zeit noch von der Feuerwehr für die Polizei
ausgeleuchtet. Die Hohenzollernstraße wird bis zum Abschluß der Unfallaufnahme in beiden Richtungen voll gesperrt bleiben.

Einsatzleiter: Brandamtmann Thorsten Gornik
Brandinspektor Carsten Kommer

Quelle: BF Mönchengladbach

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
7Kiefernstr.So. 22.01. / 14:26

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS LZ FW2, HLF FW3

Am heutigen Nachmittag rief eine Frau den Notruf der Feuerwehr und Rettungsdienstes und meldete einen Brand in einem Kinderzimmer in ihrem Haus. Die Leitstelle alarmierte die zuständigen Wache sowie einen zusätzliche Feuerwache als Verstärkung. Nach der ersten Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Die zweite Feuerwache brach die Alarmfahrt ab. Es befand sich niemand mehr im Haus. Im Kinderzimmer brannte die Matratze im Bett eines Kindes. Das Feuer blieb, durch die frühzeitige Alarmierung der Feuerwehr, auf den Entstehungsort, die Matratze und das Bett beschränkt. Die Feuerwehr verbrachte die Matratze ins Freie und löschte mit einem Kleinlöschgerät kleinere Glutnester ab. Das Kinderzimmer im ersten Obergeschoss sowie das Haus wurden durch Hochleistungslüfter entraucht. Die Frau und ihr Kind sowie der zu Hilfe eilende Schwager aus dem Nachbarhaus atmeten beim Verlassen des Hauses Rauchgase ein und wurden zur Beobachtung ins nahe Krankenhaus gebracht.

Einsatzleiter: BA Sven Hoffknecht

Quelle: BF Mönchengladbach

 

Wachbesetzung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
6FW1 - Von-Groote-StraßeDo. 05.01. / 19:45

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS 

Aufgrund eines Großbrandes im Ortsteil Neuwerk, bei denen alle drei Berufsfeuerwachen und die Einheiten Hardt, und Neuwerk im Einsatz waren, besetzten wir mit beiden Löschfahrzeugen die FW 1 für mehrere Stunden.

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
5Schillerstr.Mi. 11.01. / 17:45

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
  

FF vor Ausrücken abbestellt.

 

Technische Hilfeleistung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
4Waldnieler StrDo. 05.01. / 9:20

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF -

Fahrbahn stand unter Wasser. Kanaleingänge wurden gesäubert, sodass dass Wasser abfließen konnte.

 

Technische Hilfeleistung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
3Pongser StrDo. 05.01. / 9:04

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
LF16TS-

Zwei umgestürzte Bäume die über der Fahrbahn lagen wurden zerkleinert und entfernt.

 

Wachbesetzung

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
2Gingterstr. 36Do. 05.01. / 08:00

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TS-

Aufgrund des Sturmtiefs "Andrea" wurde mit einem erhöhtem Einsatzaufkommen gerechnet und in der Zeit von 8:00 bis kurz nach 12 das Gerätehaus mit beiden Einsatzfahrzeugen besetzt, sodass im Ernstfall direkt ausgerückt werden konnte

 

Brandeinsatz

 
EinsatznummerEinsatzortDatum / Uhrzeit
1Albertusstr.So. 01.01. / 11:19

Fahrzeuge FF StadtmitteWeitere Einsatzkräfte
HLF, LF16TSLZ FW1

FF konnte die Alarmfahrt nach Rücksprache abbrechen.