Brandeinsatz

( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details:

Boettgerstraße / Mönchengladbach
Datum: 09.07.2018
Alarmierungszeit: 13:05 Uhr
Alarmierungsart: DME
eingesetzte Kräfte :

FRW 1
    FRW 2
      FRW 3
        FF Stadtmitte
        FF Neuwerk
          FF Hardt
            FF Rheydt
              FF IuK
                FF Rheindahlen
                  FF Kothausen/Günhoven
                    FF Beckrath
                      FF Buchholz
                        FF Giesenkirchen
                          FF Odenkirchen
                            FF Herrath
                              FF Broich
                                FF Woof
                                  FF Wanlo
                                    FF Schelsen
                                      FF Wickrathberg
                                        FF Wickrathhahn
                                          Fahrzeugaufgebot   HLF 20/16  SW2000 (SW KatS)  MTW  GW-Logistik

                                          Einsatzbericht :

                                          Mönchengladbach, Neuwerk, 09.07.18 13:05 Uhr, Boettgerstraße (ots) - Seit dem 09.07.2018 brennt es in einem Abfallentsorgungsbetrieb auf der Boettgerstraße. Im Einsatz waren alle Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, die gesamte Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mönchengladbach, der Rettungsdienst der Stadt Mönchengladbach sowie der Führungsdienst, das Technik und Logistikzentrum der Berufsfeuerwehr und der Verpflegungseinheit des Deutschen Roten Kreuzes. Die Rauchentwicklung wurde mittlerweile deutlich geringer. Der brennende Abfallhaufen wird mit einem Bagger umgesetzt und in eine Müllverbrennungsanlage abtransportiert. Dabei treten immer wieder neue Glutnester auf, welche von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr mit einem B- Rohr und einem Wasserwerfer abgelöscht werden. Seit dem Morgen des 10.07.2018 wurde die Anzahl der vor Ort tätigen Einsatzkräfte bis auf eine Feuer- und Rettungswache der Berufsfeuerwehr reduziert. Ein Ende des Einsatzes kann zur Zeit noch nicht abgesehen werden, da es sich um erhebliche Mengen Abfall handelt, in welchen sich stellenweise noch Glutnester befinden. Die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte werden weiterhin durch das Deutsche Rote Kreuz mit Getränken und Speisen verpflegt.

                                          Brandrat Andreas Schillers

                                           
                                          Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
                                          Ok